Adventskalender: Wie, wo, warum

Stimmt es, dass es statt Schokolade Gewinne gibt, wie in einer Lotterie? Wo kann man den Kalender kaufen und was kostet er? Welche Initiativen werden mit diesem Projekt finanziert? Hier erfährst du, wie der Adventskalender der Südtiroler Service Clubs genau funktioniert.

Der Adventskalender der Südtiroler Service Clubs…

... ist eine Lotterie

Jeder Kalender ist ein Lotterielos. Hinter jedem der 24 Türchen, eins für jeden Tag im Advent, verbirgt sich ein Gewinn für den jeweiligen Tag: viele tolle Preise mit einem großen Finale am Heiligabend. Du nimmst mit der Kennziffer, die unten rechts auf dem Kalender steht, an der Ziehung teil: die Gewinnnummern werden anschließend Tag für Tag auf dieser Seite und in den Tageszeitungen „Dolomiten“, „Zett“ und „Alto Adige“ veröffentlicht.

... tut Gutes vor Ort

Angesichts des Erfolgs der ersten Auflagen hier bei uns in Südtirol nehmen dieses Jahr auch andere Regionen an der Initiative teil, wobei jede ihren eigenen Kalender hat. Für Südtirol wurden die 24 Preise von ebenso vielen lokalen Sponsoren zur Verfügung gestellt, die zudem alle weiteren Kosten übernehmen. Auf diese Weise können die Erlöse aus dem Verkauf der Kalender vollständig für wohltätige Zwecke verwendet werden: sie finanzieren direkt die Projekte, die von den lokalen Clubs in ganz Südtirol ausgewählt werden.

... kostet nur 5 Euro pro Stück

Bei wohltätigen Zwecken machen auch kleine Summen einen Unterschied. Einen Adventskalender kann sich jeder leisten, und obendrein gibt es die Chance, tolle Preise zu gewinnen. Den Südtiroler Kalender, mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren, gibt es in den lokalen Service Clubs und bei den anerkannten Verkaufsstellen: hier die vollständige Liste.

Aktuelle News